Rechtsanwältin Petra Rupp-Wiese

 

In eigener Sache

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Tübingen, an der ich Mitglied im „Großen Senat“ und in der Fachbereichskonferenz der Juristischen Fakultät war, durchlief ich eine anschließende Referendarausbildung, die ich 1983 mit dem 2.Juristischen Staatsexamen abschloss.

Erste Berufserfahrungen sammelte ich in einer Kanzlei in Villingen-Schwenningen. Hier war ich zwei Jahre tätig, bevor ich 1985 in Gomaringen meine eigene Kanzlei eröffnete. Seit dieser Zeit berate und vertrete ich Mandanten in vielfältigen Rechtsfragen, wobei das allgemeine Zivilrecht, folglich sämtliche Fragen rund um das Mietrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Werkvertragsrecht, Darlehensrecht bis hin zur Zwangsvollstreckung, d.h. der Beitreibung offener Forderungen, einen erheblichen Anteil meiner Tätigkeit ausmacht. Ein wesentlicher Schwerpunkt meiner täglichen Arbeit ist auch das Familienrecht, demnach alles, was u. a. mit Trennung und Scheidung, Zugewinnausgleich, Unterhalt sowie Sorge- und Umgangsrecht zusammenhängt. Auch das Strafrecht gehört zu meinem beruflichen Alltag.

Ich setze mich unterschiedslos und mit vollem Engagement für die Belange meiner Mandanten ein. Die Zufriedenheit meiner Kunden hat oberste Priorität.

Neben meiner Berufstätigkeit engagiere ich mich kommunalpolitisch seit über 20 Jahren als Gemeinderätin. Seit September 2004 bekleide ich das Amt einer stellvertretenden Bürgermeisterin.

Als Dozentin war ich bereits an der Familienbildungsstätte in Tübingen und an der Volkshochschule tätig.

Mit meiner Tätigkeit als Vorstandsvorsitzende des Vereins „ Die Kleinkunstbühne Gomaringen e.V.“  leiste ich meinen Beitrag  zum kulturellen Leben in
Gomaringen.

Ich bin Mitglied im  Anwaltverein für den Landgerichtsbezirk Tübingen.

Aufgrund meiner freiberuflichen Tätigkeit gehöre ich bereits seit 1997 dem Netzwerk „Frauenwirtschaftwunder“ an.

Ich bin verheiratet und habe zwei erwachsene Töchter, zwei Enkeltöchter und einen Enkelsohn.